Windkraft in der Steiermark

Laut dem „Global Wind Energy Outlook“-Bericht kann Windenergie innerhalb der nächsten 12 Jahre 16% des Energiebedarfs der Welt decken und 10 Milliarden Tonnen CO2 einsparen. Außerdem ist die Nutzung von Windenergie zur Stromerzeugung neben der Wasserkraftnutzung die derzeit kostengünstigste Form regenerativer Energieerzeugung.
KlimaFit zeigt euch wo in der Steiermark Energie aus Wind gewonnen wird - Karte rechts anklicken!

Der größte Windpark der Steiermark ist der Tauernwindpark in den östlichen Wölzer Tauern in der Gemeinde Oberzeiring. In einer Seehöhe von 1.900 m gelegen ist er der derzeit höchste Windpark Europas.
Die 13 Windräder erzeugen einen jährlichen Energieertrag von rund 45.000 MWh. Damit können bis zu 15.000 Haushalte mit der von den Generatoren der Windkraftanlagen erzeugten Elektrizität versorgt werden.
Durch die Nutzung dieser sauberen Energieform spart der Tauernwindpark pro Jahr rund 15.000 Tonnen Öl ein und erspart unserer Atmosphäre jährlich rund 37.000 Tonnen CO2.

_________________________

Windtechnik
Wollt ihr wissen wie so ein Windkraftwerk funktioniert? Einen Blick auf die Technik, die hier dahinter steckt, dazu Graphiken und Fotos vom Bau und Betrieb einer Windkraftanlage bietet euch die Website des TauernWindparks.
_________________________

Neben den vielen Vorteilen, hört man aber auch teils Gegenstimmen, weshalb wir euch hier die PROs und CONTRAs liefern:

PRO:
- Wind ist eine erneuerbare Energiequelle und steht unerschöpflich zur Verfügung.
- Windkraft verringert die Importabhängigkeit, schafft Arbeitsplätze und stärkt die Regionalwirtschaft.
- Die Nutzung von Windkraft erfolgt ohne Freisetzung von Schadstoffen.
- Windkraftwerke sind technisch ausgereift, im Betrieb unproblematisch und gefahrlos.
- Im Vergleich zum Erdöl- oder Erdgastransport entstehen keine Gefahren für Mensch und Umwelt.Windkraft steht zu 2/3 im Winterhalbjahr zur Verfügung - eine ideale Ergänzung zur Wasserkraft, deren Energieangebot im Winter ein Minimum hat.

CONTRA:
- Windkraftwerke stehen bei uns in Almgebieten und beeinträchtigen das dortige Landschaftsbild.
- Zufahrtsstraßen in die Almgebiete müssen errichtet werden.
- Der konstante Geräuschpegel der kreisenden Rotorblätter stört Wildtiere.
- Vögel können direkt in die Rotorblätter fliegen (Vogelschlag).
- In Zeiten, in denen kein Wind weht, muß die Stromversorgung durch andere Energiequellen aufrecht erhalten werden. 
__________________________

SUPER LINKS:
Windkraft für Kinder
Interaktives Spiel für Geographie-Unterricht: Positionierung von Windkraftanlagen